Pressemitteilung: Ökonomin Dr. Andrea M. Schneider erhält den Novak Award 2007

Teile diese Seite
 

Andrea SchneiderGrand Rapids, Michigan, 8. Februar 2007 - Dr. Andrea M. Schneider, seit kurzem Beraterin im Stab Politische Planung des Bundeskanzleramtes, erhält den mit 10.000 US-Dollar dotierten Novak Award 2007.

Nach ihrem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der University of Leeds, Großbritannien, arbeitete Frau Dr. Schneider am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik in Nürnberg. Für ihre Dissertation wurde sie mit dem Preis der Hermann-Gutmann-Stiftung und dem Wolfgang-Ritter-Preis 2004 ausgezeichnet.

Im Politik beratenden Think Tank der Konrad-Adenauer-Stiftung leitete sie bis Ende 2006 die Arbeitsgruppe Wirtschaftspolitik und beschäftigte sich vor allem mit arbeitsmarkt- und gesundheitspolitischen sowie sozialethischen Themen. Derzeit ist sie als Beraterin für Wirtschafts- und Sozialpolitik im Stab Politische Planung von Bundeskanzlerin Angela Merkel tätig.

In ihren Veröffentlichungen und Vorträgen setzt sich Dr. Schneider mit der Sozialen Marktwirtschaft, Reformen des Arbeitsmarkts und Sozialstaats und ethischen Fragestellungen auseinander. Sie ist Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und des Vereins für Socialpolitik.

Benannt nach dem renommierten US-amerikanischen Theologen und Sozialphilosophen Michael Novak zeichnet der Novak Award junge Wissenschaftler aus, die früh in ihrer akademischen Laufbahn mit neuen herausragenden Forschungsergebnissen das Verständnis des Zusammenhangs von Religion, Menschenwürde und wirtschaftlicher Freiheit befördert haben. Mit der Verleihung des Novak Awards verbunden ist ein öffentlicher Vortrag im Rahmen der jährlichen Calihan Lecture, die in diesem Frühjahr in Rom stattfinden wird.

Der Novak Award ist Teil einer Reihe von Auszeichnungen, Stipendien und Reise-Zuschüssen des amerikanischen Acton Institute. Unterstützt werden zukünftige kirchliche Führungskräfte und Intellektuelle, die sich mit dem Verhältnis von Religion, Menschenbild, Marktwirtschaft und Rechtsstaat beschäftigen. Informationen hierzu sind erhältlich unter www.acton.org/programs/students/ .


Über das Acton Institute

Das Acton Institute for the Study of Religion and Liberty unterstützt eine freiheitliche Bürgergesellschaft. In der amerikanischen umwelt- und gesellschaftspolitischen Diskussion nutzt das Acton Institute seine gewichtige Stimme, um auf die nötigen wirtschaftspolitischen und sozialethischen Rahmenbedingungen einer humanen, nachhaltigen Gesellschaftspolitik hinzuweisen.

Das Acton Institute ist ein überkonfessioneller gemeinnütziger Think Tank mit Sitz in Grand Rapids, Michigan, USA. Das international tätige Acton Institute setzt sich für eine freiheitliche Bürgergesellschaft, für individuelle Freiheit und sozialethische Prinzipien ein. Mehr Information über das Acton Institute erhalten Sie unter www.acton.org.