Über uns

Das Acton Institut für Studien über Religion und Freiheit wurde nach dem großen englischen Geschichtsgelehrten Lord John Acton (1834-1902) benannt. Er wurde besonders aufgrund seiner berühmten Aussage bekannt: „Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut“. Inspiriert durch seine Werke über die Beziehung von Freiheit und Moralität strebt das Acton Institut danach die Vision einer freien und tugendhaften Gesellschaft, deren Ziel die Verwirklichung der menschlichen Person ist, zu formulieren. Um diesen Zusammenhang gut verständlich zu machen, organisiert das Institut Konferenzen und veröffentlicht diverse Bücher, Analysen, Zeitschriften und Artikel.

Das Acton Institut organisiert Seminare, um kirchlichen Entscheidungsträgern jeglicher Denomination, Führungskräften aus der Wirtschaft, Unternehmern, Universitätsprofessoren und akademischen Forschern die grundlegenden Inhalte wirtschaftlicher Prinzipien und über die mögliche Verbindung von Tugendhaftigkeit und wirtschaftlichem Denken zu vermitteln. Wir rufen kirchliche Entscheidungsträger dazu auf, sich die Grundprinzipien der Wirtschaft anzueignen, um sie als analytische Werkzeuge im Hinblick auf die wirtschaftlichen Angelegenheiten ihres Amtes anzuwenden. Gleichzeitig fordern wir wirtschaftliche Führungskräfte und Unternehmer dazu auf, ihren Glauben mehr in das Geschäftsleben zu integrieren, sich selbstloser in ihren Gemeinschaften hinzugeben, und höhere ethische Standards in ihrer Arbeit anzustreben. Unsere Konferenzen finden vorwiegend in den Vereinigten Staaten statt, aber auch in Europa und Lateinamerika. Mehr über unsere Seminare und Konferenzen finden Sie unter Acton Programs.

Die Publikationen des Acton Instituts reichen von: Direkt für die Öffentlichkeit bestimmten Werken bis hin zu rein akademischen Aufsätzen. Wir veröffentlichen jeden Monat meinungsbildende Stellungnahmen zu aktuellen Angelegenheiten aus Wirtschaft und Politik, die sowohl in gedruckter Form als auch im Internet erhältlich sind. Wir geben auch die Zeitschrift Religion & Liberty heraus, die den intellektuellen Leser an Fragen und Problemen aus den Themenbereichen von Religion, Politik, Wirtschaft, Literatur und Kultur teilhaben lässt. Wir veröffentlichen auch den Journal of Markets & Morality, eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die der Untersuchung von Ideen gewidmet ist, die aus dem interdisziplinären Nischenbereich von Wirtschaft, Theologie und Philosophie stammen. Zusätzlich veröffentlichen wir Analysen wirtschaftlicher Themen mit direkten Auswirkungen auf die Christliche Theologie, in der Reihe Christian Social Thought Series. Als Teil unseres Informations- und Bildungsprogramms veröffentlichen wir auch Videos, Audiodateien und Mitschriften von prominenten Gastrednern unserer Spezialveranstaltungen, sowie Fernseh- und Radiodiskussionen, an denen das Institut beteiligt war. Diese sind über den Acton Bookshoppe erhältlich.

Die akademischen Studien des Acton Instituts werden vom Acton Research koordiniert. Die Arbeiten des Acton Research stammen aus den Fachbereichen der Philosophie, Wirtschaft, Theologie und Geschichte bzw. beinhalten Beiträge, sowohl von internen als auch von externen Wissenschaftern und Forschern. Das Ziel des Acton Research Forschungsprogramms ist die Suche nach der Wahrheit durch Untersuchung und Klärung der Konzepte. Die Forschungsergebnisse des Acton Research werden vor allem bei Konferenzen weitergegeben, um die akademische Welt in ihrer Ganzheit zu erreichen. Die Artikel und Analysen der Acton Research Mitarbeiter werden sowohl von etablierten Wissenschaftsverlagen in Form von Büchern, als auch in Form von Artikeln in referierten Fachzeitschriften veröffentlicht.